spacer.png, 0 kB
  • Česky / Tschechisch
  • Deutsche / Německy

Suchen

Login - Logout






Passwort vergessen?
spacer.png, 0 kB
Samuel-Steinherz-Stiftung Drucken

  SST

Samuel-Steinherz-Stiftung

Die Samuel-Steinherz-Stiftung ist eine 2008 ins Leben gerufene, von der Regierung von Mittelfranken in Ansbach am 10 Juni 2008 anerkannte und kontrollierte gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie hat das satzungsgemäße Ziel, die Forschung auf dem Gebiet der Geschichte der Juden in Böhmen, Mähren und Schlesien zu fördern.

Der Sitz der Stiftung ist Nürnberg.

Die Adresse der Stiftung lautet:
Samuel-Steinherz-Stiftung
c/o Fürstlich Castell’sche Bank
Prinzregentenufer 7
D 90489 Nürnberg
Deutschland

Bankkonto:
0400 1155 (BLZ 79030001)
IBAN: DE54790300010004001155
BIC: FUCEDE77

Spenden sind laut Bescheid des Zentralfinanzamts Nürnberg vom 23. September 2008 (Az.: K09/GD/241/110/51034) steuerlich absetzbar.

Gremien der Stiftung:

a) Vorstand:
Dr. Helmut Teufel, Großostheim und Brno (Brünn), Vorsitzender,
Mag. Pavel Kocman, Brno (Brünn), Stellvertretender Vorsitzender;

b) Kuratorium:
Wolfgang Graf zu Castell-Castell, Castell, Vorsitzender,
PD Dr. Martha Keil, St. Pölten,
Dr. Vladimír Lipscher, Zürich, Stellvertretender Vorsitzender.

Samuel-Steinherz-Vorlesungen:
23. 6. 2011, Jüdisches Museum, Prag – Gerhard Oberkofler: Leben und Werk Samuel Steinherz‘

Unterstützte Projekte:

6. - 8. 10. 2009, Trebitsch / Třebíč, Muzeum Vysočiny: Internationales Symposium „Individuum und Gemeinde. Juden in Böhmen, und Schlesien 1520 bis 1848 / Jedinec a obec. Židé v Čechách, na Moravě a ve Slezsku 1520-1848. / „Jedinec a obec – Židé v Čechách, na Moravě a ve Slezsku 1520-1848“

13. - 14.10. 2010, Nikolsburg / Mikulov: XXXI. Nikolsburger Syposium / XXXI. Mikulovské Sympozium: „Mähren als Spiegel Europas“. Ethnische Minderheiten in Mähren bis zum Jahr 1918 / „Morava jako zrcadlo Evropy“. Etnické menšiny na Moravě do roku 1918

2011, Herausgabe des Sammelbandes: Teufel, Helmut, – Pavel Kocman, Alexandr Putík, Iveta Cermanová (Hrsg./Eds.): Individuum und Gemeinde. Juden in Böhmen, und Schlesien 1520 bis 1848 / Jedinec a obec. Židé v Čechách, na Moravě a ve Slezsku 1520-1848. – Praha – Brno: Židovské muzeum / Společnost pro dějiny židů v České republice 2011 [= JB XLVI (2011) – Supplementum].

27. – 29. 11. 2012, Brünn / Brno: Internationale Konferenz Avigdor, Beneš, Gitl– Juden in Böhmen, Mähren und Schlesien im Mittelalter. Samuel Steinherz zum Gedenken (1858 Güssing  – 1942 Theresienstadt / „Avigdor, Beneš, Gitl“ – Židé v Čechách a na Moravě ve středověku. Věnováno památce Samuela Steinherze (1857 Güssing – 1942 Terezín)

 

 
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
Copyright (c) 2006 - 2008 by HELPME.cz | Powered by Joomla! | Template by Joomlashack.
free joomla templates Joomla tutorials joomla themes